Startseite Pagespeed

Slider

Schnell und einfach
zum Vergleichspreis.
Mehr Zeit für die liebsten.

Umzug Geplant?

 

Wenn Sie umziehen möchten, dann geht das ganz einfach und unkompliziert. Melden Sie sich telefonisch bei uns und halten Sie für eine schnelle Bearbeitung folgende Unterlagen bereit: Ihren Zählerstand, die neue Adresse, das Datum Ihres Umzugs und die Vertragsnummer des laufenden Vertrags.

 
Kontaktieren Sie uns!
Die 5 besten Tipps zum Strom sparen

Energieeffizienzklasse beachten

Beim Kauf von Kühlschränken auf Energieeffizienzklasse A achten, diese ist in der Regel die beste Wahl. Achten Sie dabei auf die Verbrauchsangaben und die Größe. Als Richtwert für die Größe gelten: etwa 100 Liter für Ein- bis Zwei-Personenhaushalte, 50 Liter für jede weitere Person.

Die 5 besten Tipps zum Strom sparen

Kühlschrank und Eisfach regelmäßig abtauen lassen

Wenn sich eine Eisschicht bildet, erhöht sich auch der Stromverbrauch. Etwa zweimal im Jahr sollte man daher den Reifansatz bei Kühlschränken und Eisfächern entfernen.

Die 5 besten Tipps zum Strom sparen

Wäsche waschen bei 30 Grad

Beim Waschen auf die Vorwäsche verzichten und wenn möglich, bei 30°C waschen. Bei vielen modernen Waschmaschinen und durch die Weiterentwicklung von Waschmitteln wird die Wäsche auch mit weniger heißem Wasser sauber.

Die 5 besten Tipps zum Strom sparen

Auf Standby-Betrieb verzichten

Elektrogeräte sollten immer richtig ausgeschaltet sein. Auch im Standby-Betrieb verbrauchen Geräte Strom – das kann sich bei mehreren Geräten im Haushalt schon mal summieren. Eine Steckdosenleiste mit Abschaltfunktion kann helfen, außerdem sollte man Ladekabel nach der Nutzung auch aus der Steckdose ziehen, da sonst weiter Strom fließt.

Die 5 besten Tipps zum Strom sparen

Energiesparende LED-Leuchtmittel verwenden

Bei Lampen kann man häufig viel Strom einsparen, wenn man statt Glühlampen oder Halogen-Leuchten energiesparende LED oder Energiesparlampen verwendet. Oft gibt es noch Restbestände, obwohl die Produktion der alten Leuchtmittel in der EU seit Jahren eingestellt ist.


Jeden Monat leisten Sie einen „Abschlag“ an uns. Doch was ist das eigentlich genau?

Wir erklären Ihnen, wie der Abschlag zustande kommt.

Mit dem Abschlag zahlen Sie monatlich für den Strom oder das Erdgas, das Sie von HSG erhalten. Ihre bereits geleisteten Abschläge werden in Ihrer Rechnung mit den Kosten Ihres tatsächlichen Energieverbrauchs verrechnetMit dem Abschlag zahlen Sie monatlich für den Strom oder das Erdgas, das Sie von HSG erhalten. Ihre bereits geleisteten Abschläge werden in Ihrer Rechnung mit den Kosten Ihres tatsächlichen Energieverbrauchs verrechnet.

Jeden Monat leisten Sie einen „Abschlag“ an uns. Doch was ist das eigentlich genau?

Wir erklären Ihnen, wie der Abschlag zustande kommt.

Mit dem Abschlag zahlen Sie monatlich für den Strom oder das Erdgas, das Sie von HSG erhalten. Ihre bereits geleisteten Abschläge werden in Ihrer Rechnung mit den Kosten Ihres tatsächlichen Energieverbrauchs verrechnetMit dem Abschlag zahlen Sie monatlich für den Strom oder das Erdgas, das Sie von HSG erhalten. Ihre bereits geleisteten Abschläge werden in Ihrer Rechnung mit den Kosten Ihres tatsächlichen Energieverbrauchs verrechnet.

Jeden Monat leisten Sie einen „Abschlag“ an uns. Doch was ist das eigentlich genau?

Wir erklären Ihnen, wie der Abschlag zustande kommt.

Mit dem Abschlag zahlen Sie monatlich für den Strom oder das Erdgas, das Sie von HSG erhalten. Ihre bereits geleisteten Abschläge werden in Ihrer Rechnung mit den Kosten Ihres tatsächlichen Energieverbrauchs verrechnetMit dem Abschlag zahlen Sie monatlich für den Strom oder das Erdgas, das Sie von HSG erhalten. Ihre bereits geleisteten Abschläge werden in Ihrer Rechnung mit den Kosten Ihres tatsächlichen Energieverbrauchs verrechnet.

Entdecken

Energie selbst erzeugen, im eigenen Garten oder sogar auf dem Balkon

Zum Beispiel mit Sonne. Solarenergie ist im Hinblick auf Wirtschaftlichkeit, Versorgungssicherheit und Klimaschutz eine gute Anlage. Mini-Solaranlagen können für viele Menschen eine Lösung sein, um Strom selbst zu erzeugen – umweltfreundlich, solar, mit der Kraft der Sonne. Bei vielen Online-Händlern gibt es günstige Modelle bereits ab 400 Euro. Sie sollen eine Leistung von bis zu 200 kWh im Jahr erzeugen, die teilweise ins Netz eingespeist werden kann…